Herzlich Willkommen bei G+S Daniel Baumann

Soziales Engagement

Die soziale Verantwortung von Unternehmen ist für uns gelebte Realität. So unterstützen wir Verbände und Institutionen im Rhein Main Gebiet bei Ihrer Arbeit. Dazu gehören unter anderem:

Kinderhospiz Bärenherz Wiesbaden

Kinderkrebshilfe Frankfurt

Die Sternschnuppen e.V.

DKHV e.V. - Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Frankfurt / Rhein-Main

Weihnachtliche Spende plus freudige Überraschung von G+S Daniel Baumann

Weihnachtliche Spende plus freudige Überraschung

Der Meisterbetrieb G + S Daniel Baumann aus Freigericht-Horbach hat den Förderverein Barbarossakinder – Pro Kinderklinik Gelnhausen e.V. mit einer großzügigen Spende in Höhe von 1.000 Euro unterstützt. Bereits seit Jahren verzichtet das Gebäudereinigungsunternehmen auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und verwendet das Budget stattdessen, um soziale und gemeinnützige Projekte in der Region zu fördern.

„Gesundheit ist das wichtigste Gut“, so Geschäftsführer Daniel Baumann. Als er auf die Barbarossakinder aufmerksam wurde, stand für ihn und sein Team fest: „Das Engagement des Fördervereins ist unterstützenswert.“ Daniel Baumann kam eigens in die Kinderklinik, um den Spendenscheck vor Ort an den Vereinsvorstand zu übergeben. Bettina Büdel, Ole Schön und Regina Günther nahmen die Zuwendung erfreut entgegen, und Oberarzt Dr. Sebastian Werner dankte herzlich im Namen des gesamten Klinikteams.

Bei einem Rundgang durch die neuen Räumlichkeiten sowie die deutlich erweiterte und neu gestaltete Kinder-Notaufnahme zeigte sich Baumann beeindruckt von dem, was für Kinder und Jugendliche geschaffen wurde. So kündigte er spontan weitere Aktionen an: Im nächsten Jahr wird die Firma Baumann den Klinikclown „Captain Balloon“ unterstützen. Dieser ist zwar ehrenamtlich unterwegs, benötigt aber im Rahmen seiner vielen Besuche einiges an Material für seine Ballonfiguren und Zaubertricks. „Diese Abwechslung vom Krankenhausalltag tut den Kindern sicher gut“, so Baumann, und was gebe es Schöneres, als den kleinen Patienten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

„Nicht nur die Spende, auch diese spontane Ankündigung ist alles andere als selbstverständlich“, so Ole Schön, Beauftragter für Finanzen bei den Barbarossakindern: „Es zeigt, dass dem Team der Firma Baumann das soziale Engagement wahrlich am Herzen liegt. Dafür vielen Dank.“

G+S Daniel Baumann unterstützt Hospiz Kellerwald mit Arbeitskraft
Günter Woltering (rechts) dankt Daniel Baumann für den Einsatz im neuen Hospiz Kellerwald

Außergewöhnliche Adventaktion von Daniel Baumann

FREIGERICHT-HORBACH. Der Meisterbetrieb G + S Daniel Baumann in Freigericht-Horbach hat mit einer ungewöhnlichen Adventsaktion für Aufsehen gesorgt. Das 2008 gegründete Unternehmen hat sich in den Bereichen Gebäudereinigung und Schädlingsbekämpfung etabliert und verzichtet seit Jahren konsequent auf Weihnachtsgeschenke für Kunden. „Wir unterstützen lieber soziale Projekte“, weiß Geschäftsführer Daniel Baumann sein Team hinter sich.
In diesem Jahr wurde erstmals kein Spendengeld ausgezahlt. Stattdessen war kompetente Arbeitskraft gefragt: In Gilserberg, in der Nähe des Edersees, ist das Hospiz Kellerwald gebaut worden. Das Freigerichter Unternehmen hat nach der Fertigstellung kostenfrei die komplette Endreinigung übernommen.
Günter Woltering, Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Hessen, ist von dieser Aktion, die einen Wert von mehreren tausend Euro hatte, rundum begeistert: „Diese Idee war außergewöhnlich und nützlich. Ich danke Daniel Baumann und seinen Mitarbeitern sehr herzlich.“ Daniel Baumann hält die Hospiz-Bewegung für eine der wichtigsten Entwicklungen im sozialen Bereich. „Es ist wichtig, dass Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt kompetent versorgt werden und nicht alleine sind.“ Vor den Hospiz-Mitarbeitern und ihrem Tun „haben wir den allergrößten Respekt“, sagt Daniel Baumann. Sein Unternehmen habe die Idee zu der Aktion trotz der Entfernung nach Nordhessen „sehr gerne“ in die Tat umgesetzt.

1000 Euro Spende von G+S Baumann an Verein "LaLeLu" aus Roßdorf

Spenden statt Schenken: Der Verein "LaLeLu" hat von der Freigerichter Gebäudereinigungsfirma G+S Baumann eine Spende von 1000 Euro erhalten. Geschäftsführer Daniel Baumann berichtete bei der Scheckübergabe, dass sein Unternehmen seit Jahren auf das Versenden von Weihnachtsgeschenken verzichte und stattdessen soziale Projekte unterstütze. Die Wahl fiel in diesem Jahr auf den in Roßdorf ansässigen Verein "LaLeLu", der sich um Familien mit unheilbar kranken und verstorbenen Kindern kümmert. Die "LaLeLu"-Mitarbeiterinnen Ellen Sauer und Heike Heil dankten herzlich für die Unterstützung und kündigten an, dass die Spende auf zwei Familien aufgeteilt wird, bei denen größere Projekte anstehen. Die Devise "Spenden statt schenken" sei vorbildlich, gegen Nachahmer habe der Verein nichts einzuwenden, sagen Ellen Sauer und Heike Heil.

Spende für Gelnhäuser Tafel e.V. - Bärenherz Stiftung in Wiesbaden

Spende für bedürftige Kinder

Spende für schwerstbehindertes Kind

Spende - Ein Auto für Rosa und deren Familie